Fürstliches Residenzschloss Oettingen


*
Herzlich Willkommen im Fürstlichen Residenzschloss Oettingen, dem Familiensitz eines der ältesten Adelsgeschlechter Bayerns.

Das Residenzschloss wurde von 1679 bis 1687 für die Linie Oettingen-Spielberg erbaut. Als Baumeister wurde Mathias Weiß aus Kassel an den Hof geholt. Die prunkvollen Stukkaturen wurden von Mathias Schmuzer aus Wessobrunn gefertigt.

*

*

Die Schlossführungen zeigen die ehemaligen Wohnräume der fürstlichen Familie und Repräsentationsräume mit reich ornamentierten Kabinetten und Festsaal. Der großartige Deckenstuck im lichtdurchfluteten Festsaal ragt unter den bekannten Beispielen von frühbarockem Stuck in Süddeutschland als Meisterwerk von Mathias Schmuzer hervor. Atmosphäre und Akustik begeistern im Sommer Konzert-Besucher und Künstler aus aller Welt.

*

*

Im Rahmen der Schlossführungen wird die Kutschenausstellung, mit Prunkstücken vom edlen Landauer bis zum schicken Coupe, gezeigt.

*